Friedrich Dönhoff

Am 12. September 2017 war Schriftsteller Friedrich Dönhoff zu Gast bei uns im i31 Literatur-Talk.

Nach einer Kindheit in Kenia und einem Studium der Geschichte und Politik in Hamburg, macht Friedrich Dönhoff sich als Autor von Biographien einen Namen. Er lebt jetzt als freier Schriftsteller in Hamburg und schreibt seit 2008 Kriminalromane um den jungen Kommissar Sebastian Fink.

Am 12. September führten Schriftsteller Friedrich Dönhoff und Hoteldirektor Zeèv Rosenberg durch einen unterhaltsamen Abend im Boutique Hotel i31. Der Autor las Passagen aus seinem neuen Krimi „Heimlicher Herrscher – Ein Fall für Sebastian Fink“ sowie aus der Biographie „Ein gutes Leben ist die beste Antwort: Die Geschichte des Jerry Rosenstein“ vor. Unter der Moderation von Hoteldirektor Zeèv Rosenberg sprach der Autor über die prägende Begegnung mit Gerald B. Rosenstein, genannt Jerry. Auf einer Reise von Amsterdam nach Bensheim erzählte der Auschwitzüberlebende dem 40 Jahre jüngeren Friedrich Dönhoff seine beeindruckende Lebensgeschichte.

Der Abend schloss mit Ausschnitten und Anekdoten aus dem bekanntesten Werk unseres Gastes, der Biographie über seine Großtante, „Die Welt ist so, wie man sie sieht – Erinnerungen an Marion Dönhoff“. Friedrich Dönhoff plauderte aus dem Nähkästchen und berichtete von der privaten Seite der legendäre ZEIT-Herausgeberin Marion Gräfin Dönhoff.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Dönhoff und bei den vielen Gästen für den gelungenen Abend. Der Eintritt in Höhe von 10€ pro Person wurde wie gewohnt dem Förderverein für frühgeborene Kinder an der Charité e.V. gespendet.

Um unsere zukünftigen Veranstaltungen nicht zu verpassen, empfehlen wir Ihnen regelmäßig unsere Webseite oder Social Media Kanäle zu besuchen sowie unseren Newsletter zu abonnieren.

Impressionen von © Lena Charlotte Bischoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.