i31 Literatur-Talk mit Düzen Tekkal

Am 10. September 2020 durften wir die renommierte Menschenrechtsaktivistin, Journalistin, Kriegsberichterstatterin und Autorin Düzen Tekkal begrüßen. Zugunsten des Fördervereins für frühgeborene Kinder an der Charité e.V. präsentierte Düzen Tekkal ihr letztes Buch „#GermanDream – Wie wir ein besseres Deutschland schaffen„.

Tekkals jesidisch-kurdische Eltern flohen aus der Türkei nach Deutschland. Sie wurde in Hannover geboren, wo sie auch studierte. Nach ihrem Politik- und Literaturwissenschaft-Studium arbeitete sie als Autorin bei der Mediengruppe RTL und behandelte Migrations- und Menschenrechtsthemen. Ihre Reportage „Angst vor den neuen Nachbarn“ wurde mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet.

2015 wurde ihr Dokumentarfilm „HÁWAR – Meine Reise in den Genozid“ auf den 49. Internationalen Hofer Filmtagen, im Deutschen Bundestag, im Europäischen Parlament und bei den Vereinten Nationen gezeigt.

Düzen Tekkal ist die Gründerin des Vereins HAWAR.help. Damit wollte sie ursprünglich auf das genozidäre Vorgehen des IS und die Menschenrechtsverletzungen aufmerksam machen. Mittlerweile ist daraus eine Organisation erwachsen, die Menschenrechte in den Krisenregionen, aber auch in Deutschland stärkt – und sich insbesondere für die Rechte von Mädchen und Frauen einsetzt.

Im März 2016 veröffentlichte sie ihr Buch „Deutschland ist bedroht“ und im März 2020 „#GermanDream – Wie wir ein besseres Deutschland schaffen“:

Was ist Deutschland heute? Wie wollen wir als Gesellschaft zusammenleben? Vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungen als Kriegsberichterstatterin und Menschenrechtsaktivistin macht sich Düzen Tekkal stark für eine neue Art von Verfassungspatriotismus: für ein Bewusstsein der Kostbarkeit unserer demokratischen Werte, gepaart mit der Bereitschaft, für sie einzustehen, wenn sie bedroht werden. Für dieses Buch führte sie Gespräche mit prominenten Vertretern aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Und sie erzählt Geschichten von Menschen, die sich ihren Traum von einem freien Leben verwirklicht haben und nun prägender Teil unserer Gesellschaft sind. Ein engagierter Aufruf, für die Werte des Grundgesetzes einzustehen und sich für das Gemeinsame in der Vielfalt starkzumachen.

Düzen Tekkal führte am 10. September 2020 zusammen mit Hoteldirektor Zeèv Rosenberg eine interessante Diskussion über Politik, Gesellschaft und Integration.


Impressionen von © Oliver Betke